Doortocht van Gent 2017

Am 24.Juni 2017 fand die 23. Doortocht van Gent statt. Diese Rundtour durch Gent für Ruderboote wird jedes Jahr organisiert durch die Gentse Rooei- en Sportvereiniging und bietet die einmalige Gelegenheit, das Ruderrevier auf Leie und Schelde und die historische Innenstadt vom Wasser aus kennenzulernen. Schon zum vierten Mal ermöglichte uns Fahrtenleiterin Rike, mit eigenen handgesteuerten Vierern an der Doortocht teilzunehmen.

Der Start erfolgte beim Ruderclub außerhalb des Zentrums. Nach der Überquerung der Regattabahn führte die Tour durch idyllische Randbezirke und mitten durch die Innenstadt. Mittags war ein Halt in dem Viertel Patershol, in dem es viele verschiedene Restaurants gibt, vorgesehen. Alle Ruderboote legten an und die Ruderer konnten sich in Ruhe für den zweiten Teil der Tour stärken.

Die Route führte auch durch zwei Schleusen, die nur während der Doortocht geöffnet und durch die Mitglieder des Genter Ruderclubs bedient werden. Damit alle Boote hineinpassen, müssen die Ruderboote dicht an dicht (Dolle an Dolle) schräg in der Schleusenkammer liegen. Nach der Rückkehr aller Boote am Ruderclub wurden Pokale vergeben (z.B. für den Verein mit der längsten Anreise oder für den Verein mit den meisten Ruderern). Zum Schluss wurden an alle Teilnehmer T-Shirts verteilt.

Am darauffolgenden Sonntag sind wir, damit sich die weite Anreise lohnt, wie immer auf der Leie flußaufwärts gerudert. Nach Durchquerung eines Jachthafens und Überquerung der Ringvaart gelangten wir auf den idyllischen Fluss. Vorbei an Villen mit großen Gärten ruderten wir bis Sint Martens – Latem und machten dort eine kleine Pause. Nach der Rückkehr am Ruderclub Gent gegen Mittag wurden die Boote wieder verladen. Wir mussten uns nun leider wieder auf der Straße im Auto statt auf dem Wasser im Ruderboot fortbewegen.

Schreibe einen Kommentar